bild Homebutton
Hintergrund:

Durch elektrische Reizung der Nerven an geeigneter Stelle und Ableitung der hierdurch erzeugten Impulse an anderer Stelle lässt sich die Geschwindigkeit der Nervenleitung berechnen.
elektroneurograhie

Ablauf:

Je nach vorliegender Störung können sowohl am Arm als auch am Bein verschiedene Nerven gemessen werden. Bei Schmerzen und Gefühlsstörung der Hand wird z.B. häufig eine Leitungsstörung des Nervus medianus im Handgelenksbereich vermutet werden.

Zur Messung werden am Daumenballen Elektroden mit Klebeband befestigt. Mit einer Reizelektrode wird dann im Bereich von Handgelenk und Ellenbeuge jeweils ein elektrischer Reiz gesetzt. Der Patient verspürt dabei jeweils einen leichten elektrischen Reiz („Halterbua“), der spürbar aber nicht schmerzhaft ist.

PRAXIS DR. HIRSCH, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie
Hauptplatz 4a, A-8130 Fronleiten, Telefon +43/3126 3688
hirschpraxis@medway.at, www.drhirsch.at